Auf den Punkt gebracht:

Viele Menschen die Ihre Fachkompetenz bewiesen haben und aufgrund dessen zum Projektleiter bzw. Projektmanager „befördert“ werden, stehen vor einem Problem. Oft sieht der Vorgesetzte hier kein Konfliktpotential. Jemand der sich mit der Materie auskennt, muss doch auch in der Lage sein, innerhalb seines Fachgebietes Projektmanagement zu machen. Oder etwa nicht? Wir glauben: „So einfach ist es nicht! In diesem Beitrage schreiben wir über die nötigen Schlüsselqualifikationen eines Projektleiters bzw. Projektmanagers. Er richtet sich in erster Linie an unerfahrene Projektleiter, die am Beginn Ihrer PM-Karriere stehen.

ca. 6 min.

Das Arbeitsbild und damit die notwendigen Qualifikationen des Projektleiters sind sehr vielfältig. Oft werden Mitarbeiter eingesetzt, die zwar die nötige Fachkompetenz haben aber noch wenig Kompetenzen bzw. Schlüsselqualifikationen im Projektmanagement mitbringen.

Keine oder wenig Erfahrung im Projektmanagement kann erheblichen Schaden für ein Unternehmen bedeuten. Es kann zu erheblichen Abweichungen die enorme Auswirkungen auf vereinbarte Zielgrößen haben. Dies kann nicht nur dem Projekt, sondern ebenso dem kompletten Image des Unternehmens, schaden. Folgebeauftragungen und Weiterempfehlungen bleiben aus.

Um erfolgreiches Projektmanagement zu betreiben benötigst Du zusätzlich zu Deinem Fachwissen einige zusätzliche Schlüsselqualifikationen.

Eine Schlüsselqualifikation oder Soft Skill ist eine Kompetenz im Sinne einer Fähigkeit, Fertigkeit, Denkmethode oder Wissensbestand, die über die fachliche Kompetenz, das Fachwissen, hinausgeht. Die Schlüsselqualifikationen werden unterteilt in Methodenkompetenz, Sozialkompetenz, Selbstkompetenz und Handlungskompetenz. Sie helfen bei der Lösung von Problemen und beim Erwerb von Kompetenzen in möglichst vielen Inhaltsbereichen und sind nützlich im Umgang mit anderen Personen. (https://www.business-wissen.de/hb/arbeitstechniken-sind-schluesselqualifikationen/)

Abbildung: Die vier Kompetenzbereiche der Schlüsselqualifikationen

Welche Kompetenzen benötigst Du nun, um ein guter Projektmanager zu sein?

Eine der wichtigsten Eigenschaften der sozialen Kompetenz ist die Selbstreflexion.  Du musst in der Lage sein, Dein Tun, Deine Gefühle und Deine Vorurteile zu erkennen und den Willen haben, daran zu arbeiten. Ist Dir bewusst, dass Projektleitung eine Führungsaufgabe ist? Du solltest daher einen Willen zum Führen haben und Führung erlernen.

Weiterhin ist es sehr wichtig Ziele zu definieren. Sie zeigen Dir den Weg im Leben, im Beruf und in unserem Fall im Projekt . Ziele bestimmen Deine Handlungen. Die Erreichung der Ziele, ergibt sich mit der Selbst- und Handlungskompetenz.

Heute sind Projekte oft extrem komplex und schnelllebig, so dass Du häufig Kenntnisse über mehrere PM-Systeme benötigst (z.B. Scrum oder andere agile Methoden). Neben der PM-Methode sind aber noch andere Wissensfelder notwendig, u.a. Konfliktmanagement, Prozessmanagement, Changemanagement…nur um einige zu nennen. Die Auswahl der richtigen Methodik, Planung und Umsetzung des Vorhabens gehören zur Methodenkompetenz.

In allem aber was Du tust, solltest Du dich der Situation entsprechend verhalten und jederzeit neue Lösungen für aufkommende Probleme suchen und diese auch umsetzen.  Ein erfahrener Projektmanager weiß, wie man die Erstellung einer effektiven Projektstrategie leitet, einen wasserdichten Projektplan aufstellt und die täglichen Aktivitäten steuert, während er gleichzeitig die Probleme auf dem Weg löst. Überlege Dir vielleicht auch ob es Sinn macht kurzfristig auf externe Unterstützung zurückzugreifen. Die Vorteile beschreiben wir in folgendem Artikel: https://www.itkomm.de/einmal-extern-bitte/Kommentar zum Expertentipp!

Ein Projektleiter muss natürlich in aller erster Linie Projektmanagement beherrschen. Aber es reicht auf keinen Fall aus nach GPM, Prince2, PMI oder Scrum geschult und zertifiziert zu sein. Ähnlich wie ein Tischler sein Werkzeug kennen muss und die Art und Weise wie ein Stuhl, ein Tisch oder ein Schrank gebaut und bearbeitet wird, muss ein Projektmanager die Methoden und Tools kennen und in der Lage sein für jedes Projekt und jede Situation die richtigen Techniken anwenden zu können. Außerdem muss er sein Team führen und mit Rückschlägen umgehen können, mit dem Auftraggeber auf Augenhöhe verhandeln und vieles mehr.

Expertentipp: Wenn Dir das erste Projekt als Projektleiter anvertraut wird, verlange in den o.g. Kompetenzfeldern geschult zu werden. Welche Themen Du dabei auswählst liegt bei Dir. Setze Dich intensiv mit Dir selbst auseinander und versuche zu verstehen wo es bei Dir noch Defizite gibt. Ich verspreche Dir, dass Du damit in Zukunft besser die anstehende Aufgabe als Projektleiter erfüllen wirst.

Zum Schluss möchte ich Dir noch ein paar konkrete Beispiele an die Hand geben, die ein guter Projektmanager beherrschen sollte.

  • Steuerung, Ausführung und Planung des Projektumfanges
  • Entwicklung und Verwaltung der Projektbudgets und der Zeitpläne
  • Organisation des Projektteams und der PM Rahmenbedingungen
  • Sammeln und Strukturierung der verfügbaren Daten zur Entscheidungsfindung
  • Treffen von zeitnahen Entscheidungen auf Grundlage der gesammelten Fakten, den äußeren Umständen und Bedürfnissen der Stakeholder
  • Kommunikation zur Vermittlung von Informationen an alle wichtigen Stakeholder in schriftlicher und mündlicher Form
  • Führungsqualitäten zur Motivierung und Inspiration des Projektteams und zur Bewältigung von Konflikten
  • Kritisches Denken um jederzeit die Objektivität zu bewahren z.B. über den Projektfortschritt

Fazit: Die nötigen Schlüsselqualifikationen zu haben ist in diesem Beruf sehr wichtig. Das gilt aber nicht nur für Menschen die Ihre Fachkompetenz bereits bewiesen haben und gerade als Projektleiter anfangen. Das gilt auch für ausgebildete Projektleiter, die diese Qualifikationen im Laufe der Zeit entwickeln bzw. erlernen müssen. Oft fehlt es dann an dieser Stelle an den nötigen Fachkompetenzen im jeweiligen branchenspezifischen Bereich. Projektleiter bzw. -manager zu sein bedeutet ständiges Lernen und wachsen, sowohl methodisch als auch persönlich.

Schreib uns doch in den Kommentaren, welche Schlüsselqualifikationen für Dich die wichtigsten sind. Außerdem würde uns brennend interessieren, ob Du glaubst das jemand in allen Bereichen gleichermaßen richtig gut werden kann?

Quellen:

https://www.betriebswirtschaft-lernen.net/erklaerung/schluesselqualifikation/

https://www.business-wissen.de/kapitel/schluesselqualifikationen/